Logo des DFP

„Stay creative!“ und „Monodrama“ von Christian Stadler und Kollegen

Wir freuen uns sehr auf die beiden neu erschienen Bücher von Christian Stadler und Kollegen hier aufmerksam machen zu dürfen:

„Die neue Toolbox für kreatives Arbeiten mit Gruppen, Teams, Paaren und Einzelnen –

Breite Einsatzmöglichkeit der Tools mit wörtlicher Anleitung – Übungen wecken die Kreativität und bringen Prozesse in Gang – Tools sind auch als Bausteine für mehrteilige Workshops kombinierbar – Designvorschläge vereinfachen die Vorbereitung auf eine Veranstaltung Handlungsorientierte Interventionen sind sowohl in der Psychotherapie als auch in der Beratung und im Coaching, in Gruppen- und Teamarbeit genauso wie in der Einzel- oder Paartherapie ein geeignetes Mittel, um frischen Wind in jeden Prozess zu bringen. Die hier versammelte Fülle an Übungen und Anregungen für die Praxis erweitert nach dem erfolgreichen Buch des AutorInnenteams »Act creative!« das Repertoire aller AnwenderInnen nochmals enorm. Auch hier erleichtert eine gut durchdachte Strukturierung die Arbeit: Mittels eines »Navigators« können gezielt Übungen für ein bestimmtes Setting, ein Thema oder eine spezifische Zielgruppe ausgewählt werden. Zudem gibt es nun auch Design- Vorschläge für ganze Workshops, Teamentwicklungen und Supervisionstage, und Specials geben zusätzlich Hilfestellung bei herausfordernden Gruppendynamiken.   Dieses Buch richtet sich an: – PsychotherapeutInnen – Coaches – SupervisorInnen – TrainerInnen – BeraterInnen“  (Ankündigungstext der Autoren / des Verlages)

https://www.klett-cotta.de/buch/Beratung_und_Supervision/Stay_creative!/117375

 

„Reden allein reicht nicht – Innovative Herangehensweise – In jede Richtlinientherapie integrierbar Bereits Jakob Moreno, ein berühmter Seelenarzt und Zeitgenosse Sigmund Freuds, bemerkte, dass nicht die verbale Psychotherapie allein Besserung bei psychischen Problemen bewirken kann, sondern dass erlebensorientiertes »Handeln« dazukommen sollte. Mit dem »Psychodrama« entwickelte er ein szenisch-systemisches Vorgehen, das er in der Gruppenund Einzeltherapie erfolgreich anwandte. Das »Monodrama«, wie es Christian Stadler in vorliegendem Band vorstellt, ist die Adaption von Morenos Psychodrama für das szenisch-systemische Arbeiten im Einzelsetting. Hier werden spezifische Techniken und Interventionen, basierend auf den jeweiligen theoretischen Grundannahmen, vermittelt und durch Beispiele anschaulich konkretisiert. Abbildungen erleichtern die Anwendung in Psychotherapie und Beratung, wobei die Interventionen in alle gängigen Therapieformen integriert und auch in der Supervision genutzt werden können. Dieses Buch richtet sich an: – PsychotherapeutInnen aller Schulen – Psychologische BeraterInnen – Coaches“ (Ankündigungstext des Autors / des Verlages)

https://www.klett-cotta.de/buch/Psychotherapie_allgemein/Monodrama_-_Szenisch-systemisches_Arbeiten_im_Einzelsetting/117374

    Scroll Up