Logo des DFP

Annual Meeting der FEPTO – Mindful Action for Development – Learning of Individuals and Groups

Die FEPTO ist die Föderation Europäischer Psychodrama-Trainings-Organisationen. Der DFP und die meisten anderen deutschen Psychodrama-Institute sind dort Mitglied. Jedes Jahr findet im Frühjahr in einem anderen Mitgliedsland eine offene Konferenz und das Annual Meeting der Mitgliedsorganisationen statt.

Dieses Jahr waren Estland und Finnland Veranstalter, der Tagungsort war Tallinn, die Hauptstadt von Estland.

Die Konferenz vom 17.5. – 19.5.19 stand unter dem Titel: Mindful Action for Development – Learning of Individuals and Groups.

Die Konferenz war mit etwa 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gut besucht. Es gab drei unterschiedlich interessante Vorträge, zwei Workshopblocks und als Besonderheit sogenannte „Home Groups“, in denen es nach jedem Vortrag für 30 Minuten und nach den Workshops am Samstag für 90 Minuten zu einem intensiven Austausch kam. Agnes Dudler hielt einen Workshop zum Thema Selbstachtung („I like myself a lot, a little, not at all.“), der gut besucht und intensiv war.
Es lohnt sich sehr, bei dieser Konferenz europäischen Kolleginnen und Kollegen zu begegnen, in die europäische Szene hineinzuriechen und sich zu vernetzen.

Annual Meeting vom 19.5. – 23.5.19: From Creativity to Functionality. Prosperous Members in a Flourishing Organization
Wie in den Jahren zuvor wurde auch in diesem Jahr in Arbeitsgruppen an der Weiterentwicklung der FEPTO gearbeitet. Wesentliche Themen sind dabei die Weiterentwicklung der europäischen Trainingsstandards, die Weiterentwicklung von Psychodrama und Forschung, die Entwicklung eines europäischen Curriculums für Kinderpsychodrama, aber auch Ethik und Soziodrama. FEPTO als wachsende und sich verändernde Organisation befindet sich selbst im Wandel, weshalb eine AG sich mit der Überarbeitung der Satzung beschäftigt. Eine große Gruppe zum Thema „Sexualität“ trifft sich regelmäßig seit 2009, um die weitreichende Thematik von Trauma bis Lust zu bearbeiten und in die Weiterbildung zu integrieren.
Es wurde ein neuer Vorstand gewählt und der obligatorische Ausflug ging per Schiff nach Helsinki mit Mittag- und Abendessen an Bord. Einen Abend traf sich die „Task Force for Conflict Transformation“, die seit 2005 zusammenarbeitet. Eine konstruktive und begegnungsreiche Tagung war dies auch dank der hervorragenden Organisation. Wir tagten in angemessen edlen Räumen in einem alten Gebäude mitten in der malerischen Altstadt von Tallinn.

 

    Scroll Up