Logo des DFP

TSVG und Ausbildungsreform Psychotherapie

Die Petition gegen die Einführung einer „gestuften und gesteuerten Versorgung“ im TSVG im Schulterschluss von mehr als 30 psychotherapeutischen und ärztlichen Psychotherapieverbänden (inkl. DFP e.V.) war ein großer Erfolg. Dennoch ist das Thema nicht vom Tisch und die Verbände müssen ggf. erneut Widerstand mobilisieren. Der Paragraph, der durch die Petition und anschließenden Verhandlungen aus dem TSVG gestrichen wurde, taucht nun im Referentenentwurf zum Gesetz zur Ausbildungsreform der PP und KJP wieder auf. Die dortigen Formulierungen lassen befürchten, dass nicht nur die Zuweisung der Patienten zur Psychotherapie gesteuert werden soll, sondern auch die Psychotherapie als solche. Wir werden weiter informieren und ggf. auf weitere Petitionen und Initiativen aufmerksam machen. Hier die aktuelle gemeinsame Pressemitteilung von bvvp, DPtV und VAKJP  20190307 Gem PM_TSVG Passus entfernt_ Verbände fordern Praezisierungen

Scroll Up