Logo des DFP

Unterschriftenaktion gegen das Gutachten Humanistische Psychotherapie

Der DFP ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Humanistische Psychotherapie (AGHPT). Die AGHPT hat vor 6 Jahren einen Antrag auf Anerkennung der Humanistischen Psychotherapie als ein wissenschaftliches Psychotherapie-Verfahren beim Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie (WBP) gestellt. International ist die Humanistische Psychotherapie als eines von vier Verfahren neben der Psychodynamischen Psychotherapie, der Verhaltenstherapie und der Systemischen Psychotherapie anerkannt, in Deutschland ist dem leider noch nicht so.

Aus den 6 Jahre andauernden Beratungen des WBP ist nun ein ablehnendes Gutachten entstanden. Nach wissenschaftlichen Kriterien ist dieses Gutachten als tendenziös, mangelhaft, ja unwissenschaftlich und unakzeptabel zu bewerten.

Die AGHPT hat daher eine Unterschriftenaktion vorbereitet:

Gegen die Ablehnung der Humanistischen Psychotherapie durch den WBP!

Für eine angemessene Neubesetzung des WBP!

Es besteht eine hohe Notwendigkeit und berechtigte Chancen, dass das „problematische Gutachten“ zurückgenommen und überarbeitet wird und dass die Neubesetzung des WBP in diesem Jahr nach internationalen wissenschaftlichen Standards geschieht.

Bitte unterstützt diese für die zukünftige Therapielandschaft sehr wichtige Aktion und unterzeichnet die Unterschriftenliste!

Bitte streut diese Mail im Netz soweit Ihr könnt.

Hier geht es mit Info’s zur entsprechenden Seite:

http://aghpt.de/unterschriftenliste/#top

Weitere Stellungnahmen und Informationen hier:
https://www.dgta.de/der-verband/fachgruppen/psychotherapie/aghptintegration-der-ta-in-die-humanistischen-psychotherapie/

Stellungnahme der DGSF/SG zum Gutachten des WBP zur wissenschaftlichen Anerkennung der Humanistischen Psychotherapie vom 19.01.2018 (pdf-Download)

Mehr dazu auch unter:

http://systemagazin.com/wissenschaft-ist-macht/

Und noch differenzierter ist viel Material auf der AHPT Homepage nachzulesen

http://www.aghpt.de/

Scroll Up